201608041031

Köln


Wir haben vom 02.08.-06.08.2016 mit Familie Nauerz einen Kurzurlaub in Köln gemacht. Der Besuch des Musicals „Bodyguard“ lohnt sich. Die Handlung des Films ist toll umgesetzt. Im Schokoladenmuseum konnten wir eine Kostprobe aus dem Schokoladenbrunnen genießen und eine eigene Tafel Schokolade kreieren. Vom Rheinpark aus ging es mit der Seilbahn auf die linksrheinische Seite zum Zoo. Durch das Kombiticket brauchten wir uns im Zoo nicht anstellen – sehr praktisch in der Ferienzeit. Freitag war Shopping-Tag. Lea hatte die Adressen der interessantesten Läden bereits im Vorfeld herausgesucht. Beim abendlichen Besuch des Aussichtsturms Kölntriangle hatten wir einen herrlichen Ausblick – endlich auch ohne Regen. Empfehleswerte Lokalitäten sind das „Brauhaus ohne Namen“ oder das „Deutzer Brauhaus“ am Deutzer Bahnhof.

201507260836

10. Hochzeitstag Tina und Michael


Zu ihrem 10. Hochzeitstag hatten wir mit Tina und Michael ein Hochzeitsshooting im Trippstadter Schloß. Die Kleider paßten noch, nur die Familie ist in den letzten zehn Jahren gewachsen. Ohne eine wartende Gästeschar konnten wir den Vormittag ganz entspannt angehen. Es wurde viel gelacht und wir haben uns schon Gedanken über den 20. Hochzeitstag gemacht …

201505030531

Nürburgring Porsche Sports Cup


201505030552Am 03.05.2015 waren Simon und ich zum Porsche Sports Cup auf den Nürburgring eingeladen. Das Tagesprogramm startet mit einem leckeren Frühstück. Danach ging es gestärkt zum Slalom. Zuerst folgte eine Einweisung über die korrekte Sitzposition und der Hinweis, auf gar keinen Fall die „Sport Plus“ Taste zu betätigen. Der Instruktor hatte einen kleinen Kurs mit Pylonen angelegt. Ziel war es, nicht der Schnellste zu sein, sondern zwei gleichmäßige Runden zu fahren. Zuerst als Beifahrer um die Strecke kennen zu lernen, dann wurde gewechselt. Irgendwie habe ich es geschafft Dritter zu werden (0,7s Differenz). Dafür gab es einen kleinen Pokal. 201505030053Simon sammelte einen Pylonen auf. Der erste Versuch ihn mit Schirmen zu lösen scheiterte. Erst nach einer 180° Drehung des Instruktors konnte der Slalom weitergehen. Nächster Programmpunkt war die Roadbookfahrt. Wir konnten uns ein Fahrzeug auswählen. Einen 911er wollte ich schon immer mal fahren. Die Wahl fiel also auf ein 911 Carrera 4S Cabrio.  Leider war kein Cabrio Wetter. Aber Spaß hatten wir trotzdem. 400PS, toller geiler Sound und ein Listenpreis von 169.605,55 EUR sind schon eine andere Welt.  Der Rundkurs führte 50km durch die Eifel. 201505030197Eventuelle kostenpflichtige Fotos würde man uns nachreichen … Nach der Ausfahrt konnte man sich die Rennwagen vor dem Start auf dem Grid ansehen. Vom Tribünendach schauten wir dem Renngeschehen eine Weile zu. Danach folgte eine Runde im Renntaxi über den Grand Prix Kurs – im Porsche 911 GT3 und mit Instruktor am Steuer. Da die Strecke schon etwas feucht war, konnte leider nicht das ganze Potential ausgeschöpft werden. Um uns Otto-Normal-Fahrer zu beeindrucken reichte es aber allemal. Nach der Mittagspause folgte eine 201505030094Fahrerbesprechung und die Fahrerlagerführung, die uns unter anderem in die Rennleitstelle führte. Die vielen Bildschirme hatte etwas von „Klein-NASA“ oder „NSA“. Zum Abschluß gab es die Siegerehrung und Verabschiedung von dem netten Porsche-Team. Vielen Dank für einen abwechslungsreichen Tag!